28 Tage später

28 Days Later

Inhalt

Bei einer Aktion militanter Tierschützer wird in London ein tödlicher, sich rasend schnell verbreitender Virus freigesetzt, der friedliche Menschen innerhalb von Sekunden in mörderische Bestien verwandelt. 28 Tage nach der Katastrophe machen sich vier Überlebende auf den Weg nach Manchester, wo eine kleine Armee-Einheit angeblich Herr der Lage sein soll. Die Reise durch das verwüstete Großbritannien erweist sich als überaus gefährlich. Auf der Militärbasis angekommen, müssen Jim, Selina, Hannah und Frank erkennen, dass das Schlimmste erst noch vor ihnen liegt.

Kritik

Danny Boyle legt nach "The Beach" endlich wieder tolles Kino jenseits von Mainstream und Gefälligkeit vor. Sein atemberaubender Virus-Horror im Gefolge von Klassikern wie "Die Nacht der lebenden Toten" begeistert durch die düsteren, zwischen Rasanz und Elegie pendelnden Digicam-Bilder von Anthony Dodd Mantle ("Das Fest"). Neben den beachtlich aufspielenden Jungdarstellern, allen voran Cillian Murphy als Jim, sorgt zudem John Murphys sakral anmutender Score für gepflegten Grusel. Taffe Kids und Genrefans werden's mögen.

Cast & Crew

Regisseur
Schauspieler
Leo Bill Private Jones
Megan Burns Hannah
Marvin Campbell Private Mailer
Alexander Delamere Mr. Bridges
Chris Dunne Jims Vater
Justin Hackney Infiziertes Kind
Ricci Harnett Corporal Mitchell
Naomie Harris Selina
Jukka Hiltunen Aktivist
Emma Hitching Jims Mutter
Junior Laniyan Private Bell
Luke Mably Private Clifton
Kim McGarrity Mr. Bridges Tochter
Stuart McQuarrie Sergeant Farrell
Alex Palmer Aktivist
Ray Panthaki Private Bedford
Sanjay Rambaruth Private Davis
David Schneider Wissenschaftler
Toby Sedgwick Infizierter Priester
Mehr anzeigen
Copyright © 2002 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.