Baikonur

Baikonur

  • Deutschland, Russland |
  • 2011 |
  • FSK 0 |
  • 91 Min.

Inhalt

“Was vom Himmel fällt, darf man behalten”. Nach diesem Grundsatz sammeln die Bewohnern eines kleinen Dorfes in der Nähe der Raumstation Baikonur Weltraumschrott. Eines Tages findet der junge Funker Iskander die wunderschöne französische Weltraumtouristin Julie Mahé in einer kleinen Raumkapsel. Da sich Julie an nichts mehr erinnert, gibt Iskander vor, sie seien verlobt: Iskander legt damit das Gesetz der Steppe zum eigenen Vorteil aus. Weiß aber bald nicht mehr wo er eigentlich hingehört.

Kritik

Veit Helmer setzt nach Filmen wie "Tuvalu" und "Absurdistan" erneut auf den magischen Realismus, das Abgehobensein von der Realität und märchenhafte Momente. Er konfrontiert die Kälte des wissenschaftlichen Kosmos mit der Herzenswärme der Einheimischen in Kasachstan. Das Logik und Verstand widersprechende Verhalten wird in ausdrucksstarke Bilder verpackt, verziert mit Poesie und Idealisierung der kleinen Gemeinschaft.

Copyright © 2011 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.