Bridget Jones' Baby

Bridget Jones's Baby

  • Großbritannien |
  • 2016 |
  • FSK 0 |
  • 123 Min.

Inhalt

Bridget Jones ist jenseits der Vierzig, aber seitdem sie von ihrer großen Liebe Mark Darcy verlassen wurde ohne Mann. Bei einem Rockfestival lässt sie sich zu einer Liebesnacht mit einem amerikanischen Milliardär hinreißen. Wenig später trifft sie auf Darcy und hat im Überschwang der Gefühle auch mit ihm Sex. Als Bridget feststellt, dass sie schwanger ist, schenkt sie beiden Männern reinen Wein ein, dass sie nicht weiß, wer von ihnen der Vater ist. Ein zunehmend intensiverer Kampf um die zunehmend rundere Bridget beginnt.

Kritik

Eine romantische Komödie, ganz wie das weibliche Publikum sich das vorstellt, ist der dritte "Bridget Jones"-Film geworden, bei dem die Regisseurin des ersten Teils, Sharon Maguire, wieder das Steuer übernommen hat. Wieder dreht sich alles um die diesmal schlanke Renee Zellweger, der es sichtlich gefällt, dass sie von zwei Traummännern, Colin Firth und Neuzugang Patrick Dempsey, umgarnt wird. Das hat nicht allzu viel Tiefgang, aber die bei "Neun Monate" und "Ein Vater zuviel" entlehnte Story macht allemal Spaß.

Copyright © 2016 UNIVERSAL STUDIOS, STUDIOCANAL, AND MIRAMAX. ALL RIGHTS RESERVED.