Bully

Bully

Inhalt

Marty ist ein Loser. Seit Jahren wird er von seinem besten Freund Bobby schikaniert. Der liebt es geradezu, seine Mitmenschen zu quälen und vor allem Marty muss regelmäßig daran glauben. Schwulen-Pornos drehen, strippen für Geld, schmerzhafte Demütigungen - immer ist Marty der Dumme. Als er Lisa kennen- und lieben lernt, werden sie und ihre beste Freundin Ali von Bobby sogar vergewaltigt. Lisa sieht nur noch einen Ausweg: Bobby muss sterben! Mit Hilfe einer stets zugedröhnten Clique und einem angeheuerten Auftragskiller wird der Plan dilettantisch in die Tat umgesetzt.

Kritik

Eine wahre Geschichte nimmt Larry Clark, Amerikas Fachmann für den alternativen Teenagerfilm ("Kids", "Ken Park"), zum Anlass, einmal mehr sozialethisch desorientierten Kids der gutbürgerlichen Mittelschicht bei Sex, Drogenkonsum und Meuchelmord über die schmalen Schultern zu schauen. Aus Hollywood bekannte A-Listen-Teens wie Brad Renfro, Bijou Phillips oder Nick Stahl wachsen über sich selbst hinaus in dieser meisterhaft beobachtenden Bestandsaufnahme jugendlicher Befindlichkeiten jenseits aller Traumfabrik-Klischees.

Copyright © 2001 Prokino Filmverleih GmbH. All rights reserved.