Burg Schreckenstein

Burg Schreckenstein

Inhalt

Wegen akuter Platzprobleme muss eine Jungenschule auf eine Ritterburg ausweichen, in der nur Eigentümer Graf Schreckenstein haust. Aus der Not machen die Jungen eine Tugend: Sie nennen sich Ritter und feiern alte Rittertugenden. Als mit Stephan ein neuer Schüler auf die Burg kommt, stellt dessen Renitenz die Gemeinschaft auf eine harte Probe. Doch dann erhält Stephan eine Bewährungsprobe: Er kann die bedrohte Schule retten, braucht dazu aber die Hilfe der verfeindeten Mädchen vom Internat Schloss Rosenfels.

Kritik

Erste Verfilmung nach Motiven der legendären Jugendbuchreihe von Oliver Hassencamp, in der die Erlebnisse einer Gruppe von Schülern in einer alten Ritterburg thematisiert werden. Die Adaption von Ralf Huettner, der erstmals einen Family-Entertainment-Film realisiert, bündelt drei der Romane zu einem kompakten Abenteuer, das wie eine Jungs-Antwort auf "Bibi & Tina" konzipiert ist und einen vergnüglichen Clash zwischen Jungs und Mädchen zelebriert. Henning Baum, Sophie Rois und Jana Pallaske bekleiden die erwachsenen Rollen.

Copyright © 2016 TMG