zurück

Creep

             
Creep
Creep
Creep

Inhaltsangabe

Als die junge Modelagentin Kate eines Nachts auf die U-Bahn wartet und dabei für einen flüchtigen Moment einschläft, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass der Bahnsteig vollkommen verlassen ist. Selbst die Rolltreppen sind längst außer Betrieb und alle Ausgänge verriegelt. Dann fährt allerdings doch noch ein letzter, leerer Zug ein, und damit beginnt für Kate ein echter Alptraum...

Kritik

Regisseur Christopher Smith versteht es in seinem Langfilm-Debüt, die Spannung hoch zu halten. Geschickt nutzt er Original-Schauplätze und menschliche Urängste wie die Furcht vor der Dunkelheit, um seine Protagonistin an den Rand des Wahnsinns zu treiben - mit dem Ergebnis, dass Ausnahme-Könnerin Franka Potente lustvoll zur Scream-Queen mutiert. Ihrer Präsenz gepaart mit durchaus differenziertem Spiel ist es letztendlich auch zu verdanken, dass diese Unterwelt-Schlachtplatte allen Ungereimtheiten zum Trotz ganz gut funktioniert.

 
 
zurück