Das grosse Krabbeln

A Bug's Life

Inhalt

Auf einer kleinen Insel lebt ein fleißiges Volk Ameisen. Eigentlich könnte alles gut sein, die Ameisen fühlen sich auf ihrer Insel sehr wohl und genug zu essen wäre auch da, gäbe es da nicht diese Horde Heuschrecken. Jedes Jahr überfallen sie die Ameisen und erpressen Schutzessen. Ausgerechnet am Tag, als die Heuschrecken auf der Insel einfallen, verschwindet das mühsam gesammelte Essen. Nun ist guter Rat teuer. Nur der tollpatschige Flint glaubt noch an einen Sieg über die Heuschrecken und entwickelt einen tollkühnen Plan.

Kritik

Nach "Toy Story" gelang John Lasseter erneut ein Meisterwerk des computeranimierten Spielfilms. "Das große Krabbeln" überzeugt durch die Individualität seiner Figuren, einen bis ins letzte Detail stimmigen Bild-Hintergrund, kluge, witzige Dialoge und eine stets spannende, auch für Kinder jederzeit nachvollziehbare Geschichte. Dieses Abenteuer-Märchen, das auf der Äsop-Fabel "Die Ameise und der Grashüpfer" basiert, lebt aber auch von der Liebe zu durchkomponierten, fröhlichen Szenen, die es jederzeit mit ihren gezeichneten Konkurrenten aufnehmen können. Ein klarer Top-3-Kandidat!

Copyright © Disney/Pixar