Devil's Knot

Devil's Knot

Inhalt

1993 werden in der Kleinstadt West Memphis, Arkansas, drei Jungen brutal ermordet. Die vermeintlichen Täter sind rasch gefasst, drei Jugendliche, denen man eine Verbindung zu einem Satanskult nachsagt. Bald stellt sich jedoch heraus, dass schlampig und einseitig ermittelt wurde. Selbst die Mutter eines der Opfer, Pam Hobbs, hegt, wie auch der Privatdetektiv Ron Lax, bald Zweifel an der Täterschaft des Trios. Dennoch werden die drei Teenager verurteilt - obwohl neue Indizien auf einen anderen Schuldigen schließen lassen: Terry Hobbs, den Stiefvater eines der ermordeten Buben.

Kritik

Nach der Emmy-prämierten HBO-Dokumentarserie "Das verlorene Paradies: Die Kindermorde in Robin Hood Hills" setzt sich nun Atom Egoyan in Spielfilmform mit dem Schicksal der "West Memphis Three" auseinander. Dabei interessiert er sich weniger für die Tätersuche, sondern setzt sich mit den Menschen auseinander, die in das Verbrechen involviert sind. Das Ergebnis ist ein entschleunigter, wohltuend unspektakulärer und wortarmer Thriller, der von Blicken, Gesten und Schauplätzen geprägt ist. Für die nötige Starpower sorgen die Oscar-Preisträger Colin Firth und Reese Witherspoon.

Copyright © 2014 Senator