Die Unsichtbaren - Wir wollen leben

Die Unsichtbaren - Wir wollen leben

Inhalt

Berlin wird 1943 für "judenrein" erklärt. Doch einige junge Juden leben dort noch. Ihnen gelingt es unsichtbar für die Behörden zu sein, wie Hanny, die sich die Haare blondiert und versucht in der Menge unterzugehen oder Cioma, der Pässe fälscht und damit etliche rettet. Eugen verteilt nachts Flugblätter. Tagsüber trägt er die Uniform der Hitlerjugend. Ruth tarnt sich als Kriegswitwe und arbeitet bei einem NS-Offizier. Sie alle haben Vertraute, die ihre wahre Identität kennen, ihnen helfen und damit ihr Leben riskieren.

Kritik

DIE UNSICHTBAREN ist ein außergewöhnliches Drama, dessen Drehbuch auf Interviews basiert, die Regisseur Claus Räfle und Ko-Autorin Alejandra López mit Zeitzeugen geführt und in ihren Film integriert haben. Sie erzählen die spannende und hoch emotionale Geschichte dieser wagemutigen Helden und widmen sich damit einem weitgehend unbekannten Kapitel des jüdischen Widerstands.

Copyright TOBIS Film