Die weiße Massai

Die weiße Massai

Inhalt

Carola verbringt mit ihrem Freund einen Urlaub in Kenia. Am letzten Urlaubstag begegnet sie einem Massaikrieger, zu dem sie sich stark hingezogen fühlt. Von heftigen Gefühlen gepackt beschließt sie, alles aufzugeben und diesem Mann in sein Heimatdorf im Busch zu folgen. Zu Beginn ist alles paradiesisch schön und bezaubernd. Doch das Leben im Dorf ist kein Urlaub. Befremdliche, gar grausame Ansichten und Gebräuche bringen Carola an die Grenze des Erträglichen. Sie steht zwischen der Liebe zu einem Mann und dem Gefühl, an dieser extrem anderen Welt zu zerbrechen.

Kritik

Hermine Huntgeburth ("Bibi Blocksberg") mobilisierte mit ihrer vielschichtigen Adaption von Corinne Hofmanns Bestseller über zwei Millionen Kinogänger. Dabei überzeugt der an Originalschauplätzen verfilmte Stoff weniger als flache Ethno-Romanze vor pittoreskem Hintergrund, sondern als sensibles Liebesdrama, in dessen Titelrolle Nina Hoss ("Nackt") begeistert. Ohne rosa Brille, dafür mit viel Herzblut umgesetzt, sollte diese exotische Lovestory vor allem die weiblichen Filmfans berühren.

Copyright © 2005 Constantin Film, München. All rights reserved.