Dora oder die Sexuellen Neurosen unserer Eltern

Dora oder die Sexuellen Neurosen unserer Eltern

  • Deutschland, Schweiz |
  • 2015 |
  • FSK 16 |
  • 89 Min.

Inhalt

Nachdem ihre Mutter die sedierenden Medikamente abgesetzte hat, entdeckt die 18-jährige Dora die Lust am Trieb und hat völlig naiv Sex mit einem Unbekannten. Heimlich und gegen den Willen der Eltern trifft die geistig Beeinträchtigte sich weiter mit ihm und wird schwanger. Ein Schock, vor allem für die Mutter, die sich vergeblich mithilfe der Reproduktionsmedizin abmüht, ein zweites Kind zu bekommen. Zwischen beiden entsteht ein unterschwelliger Konflikt...

Kritik

Frei nach dem erfolgreichen Theaterstück von Lukas Bärfuss entwirft Stina Werenfels das Porträt einer lebensbejahenden jungen Frau, die mit ihrem Verhalten die sonst so liberale Gesellschaft verstört und greift das Tabu-Thema Sexualität und Behinderung auf, stellt die Frage nach dem Recht auf Selbstbestimmung und der Definition von Normalität. Victoria Schulz liefert ein beachtliches Leinwanddebut an der Seite von Jenny Schily und Lars Eidinger.

Copyright 2015 Alamode Filmdistribution OHG