Eddie the Eagle: Alles ist möglich

Eddie the Eagle

  • USA, Deutschland, Großbritannien |
  • 2016 |
  • FSK 6 |
  • 106 Min.

Inhalt

1973 übt Klein-Eddie in der Badewanne, wie lange er unter Wasser bleiben kann. Olympionike will er werden - egal in welcher Sportart. Als Hürdenläufer stolpert er, als Speerwerfer zerstört er Fensterscheiben, als Skifahrer schafft er es nicht ins Nationalteam. Schließlich versucht es das Stehaufmännchen mit Skispringen und findet im Kette rauchenden, mit einem Flachmann bewährten US-Ex-Überflieger Bronson Peary einen Trainer, der ihn bis zu den Olympischen Spielen 1988 bringt, wo Eddie zum Publikumsliebling wird.

Kritik

Die Aufsteigergeschichte eines Underdogs erzählt Dexter Fletcher in diesem Wohlfühlfilm mit verschmitzten Humor und Gefühl nach der wahren Geschichte des liebevoll "Eddie the Eagle" genannten englischen Skispringers. Taron Egerton, der als großes Nachwuchstalent im britischen Kino gilt und in "Kingsman: The Secret Service" die Hauptrolle spielte, gibt den Titelhelden, Hugh Jackman ("Wolverine") seinen Trainer, der sich ebenso wie sein Protege gegen das Sport-Establishment durchsetzen muss.

Copyright © 2016 Lionsgate International UK Ltd. in the UK and related territories. All Rights Reserved.