Edgar Wallace: Die toten Augen von London

Edgar Wallace: Die toten Augen von London

Inhalt

Immer mehr alte, schwerreiche Herren fallen in den Straßen Londons merkwürdigen "Unfällen" zum Opfer. Inspektor Larry Holt von Scotland Yard vermutet dahinter eine Mordserie. Zumal seltsame Papierschnipsel mit Blindenschrift, die bei den Toten gefunden werden, wohl kaum ein Zufall sein können. Holt nimmt seine Ermittlungen in einem Blindenheim auf...

Kritik

Eine ganz auf seine schaurig-schönen Grusel- und Gänsehauteffekte fokussierte Verfilmung eines Edgar-Wallace-Krimis von Genrespezialist Alfred Vohrer. Der geht hier alles andere als zimperlich mit seinem Publikum um und versteht es bestens, Angst zu verbreiten und die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten - vermutlich die beste der Wallace-Verfilmungen.

Copyright 1961 Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS