Godzilla

Godzilla

Inhalt

Joe Brody arbeitet mit seiner Frau in einem japanischen Atomkraftwerk als es einen tödlichen Zwischenfall gibt. Jahre später ist Joe sozial isoliert, der wahre Grund des Unfalls weiter unter Verschluss und das damals verseuchte Areal abgeschottet. Doch als er sich dorthin aufmacht und ihn sein Sohn Ford folglich aus dem japanischen Gefängnis abholen muss, bricht eine weitere, noch mächtigere Katastrophe los und langsam aber sicher wird das tatsächliche Ausmaß öffentlich. Nun beginnt für alle Beteiligten ein Wettlauf gegen die Zeit und um die halbe Welt. Schließlich muss die Menschheit gerettet werden, wobei vielleicht nur ein Monster helfen kann.

Kritik

Sechzehn Jahre nachdem Roland Emmerich das legendäre japanische Filmmonster Godzilla New York in Schutt und Asche legen ließ, zeigt Gareth Edwards seine Version des Klassikers. Dabei legt er die Geschichte deutlich düsterer und epischer an. Bei aller Effekte-Gigantomanie, die ihm das Blockbuster-Budget ermöglicht, vergisst er seine Tugenden nicht, die bereits sein Low-Budget-Debüt "Monsters" zum Überraschungshit werden ließen, und betont zumindest zu Beginn die dramatische Seite des Kampfes Mensch gegen Monster. Für die Hauptrollen gewann er Bryan Cranston ("Breaking Bad") und Aaron Taylor-Johnson.

Copyright © 2014 Warner Bros. Entertainment Inc., Legendary and Ratpac-Dune Entertainment LLC. Godzilla TM & © Toho Co., Ltd. All rights reserved.