Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

Hachiko: A Dog's Story

Inhalt

Als Professor Parker einen herrenlosen Hundewelpen am Bahnhof findet, kann er nicht widerstehen und nimmt ihn mit nach Hause. Dies ist der Beginn einer wundervollen Freundschaft und sogar seine Frau erliegt dem Charme des kleinen Fellballs, obwohl sie keinen Hund im Haus haben möchte. Bald begleitet der aufgeweckte Hachiko den Professor jeden Tag zum Bahnhof und holt ihn am Abend wieder ab. Bis er eines Tages vergeblich der Rückkehr seines Herrchens harrt und trotzdem 10 Jahre lang am Bahnhof pünktlich auf ihn wartet.

Kritik

Lasse Hallström ("Chocolat") liefert die herzzerreißende Schilderung einer unglaublich scheinenden Mensch-Tier-Freundschaft. Der schwedische Filmemacher, der nach "Hoax" erneut mit Richard Gere arbeitet, versteht in seinem Mix aus Drama und Komödie ohne falsche Sentimentalität zutiefst zu rühren. Mit Fingerspitzengefühl und Humor drückt er die Gefühlsknöpfe, dass die Tränen beim Zuschauer nur so kullern. Der Titelheld stiehlt dem eigentlichen Star allerdings fast die Show - was man zuletzt schon bei "Marley & ich" erleben durfte.

Copyright © 2009 Prokino Filmverleih GmbH. All rights reserved.