Hell or High Water

Hell or High Water

Inhalt

Um die Hypothek auf das Grundstück ihres verstorbenen Vaters ablösen zu können, das über reichhaltige Ölvorkommen verfügt, überfallen die ungleichen Howard-Brüder, der hitzköpfige, zu Gewaltausbrüchen neigende Tanner und der besonnene Toby, Filialen der Bank, der sie das Geld schulden. An ihre Fersen heften sich der Texas Ranger Marcus Hamilton und dessen rechte Hand Alberto, die sofort die Verfolgung aufnehmen, als der dritte Raubzug der Brüder scheitert und sie sich mit einer schwer bewaffneten Miliz konfrontiert sehen.

Kritik

Von der Konstellation her erinnert dieser geniale Neo-Western des Schotten David Mackenzie an einen Mix aus "No Country for Old Men" und "True Grit", wozu sicherlich auch die Besetzung von Jeff Bridges neben Chris Pine und Ben Foster als ungleiches Bruderpaar beiträgt. Die Ökonomie der Erzählung ist großartig und trägt dazu bei, dass der Film sowohl spannend und unvorhersehbar ist wie auch eine bitterböse Abrechnung mit dem Ende des Amerikanischen Traums. Unbedingt empfehlenswert, einer der besten Filme seines Jahres.

Copyright © 2016 Sidney Kimmel Entertainment, LLC and OddLot Entertainment, LLC. All Rights Reserved.