I Origins - Im Auge des Ursprungs

I Origins

Inhalt

Dem Molekularbiologen Ian, der sich zusammen mit seiner Assistentin und späteren Frau Karen mit der Evolutionsgeschichte des Auges beschäftigt, gelingt eine bahnbrechende Entdeckung - mit weitreichenden Implikationen sowohl für die Forschung als auch die spirituelle Welt. Fast zeitgleich mit dem wissenschaftlichen Durchbruch kommt seine mysteriöse Freundin Sofi ums Leben. Der rationale, atheistische Forscher beginnt seine Weltsicht zu hinterfragen - und entdeckt, dass sein und Karens Sohn dasselbe Irismuster besitzt wie die verunglückte Geliebte.

Kritik

Mike Cahill, für sein Debüt "Another World" vielfach ausgezeichnet, legt mit einem vielseitig interpretierbaren, zugänglichen Liebes- und Wissenschaftsdrama nach, das Intellekt und Emotionen gleichermaßen anspricht. Um Religion, Wiedergeburt und Rationalität kreist der Plot, extremer Stilwille zeichnet die Arbeit aus. Präzise sind die Bilder kadriert, sorgfältig die Bildausschnitte gewählt, der (Ambient-)Score verleiht dem Film seine ganz eigene Stimmung. Wem das nicht genügt, der kann sich noch an den gut gewählten Darstellern erfreuen, die in dieses komplexe Liebesdreieck involviert sind.

Copyright © 2014 Twentieth Century Fox Film Corporation and White Peacock LLC. All rights reserved.