In the Cut

In the Cut

  • USA, Großbritannien |
  • 2003 |
  • FSK 16 |
  • 113 Min.
Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Auf der Toilette einer dunklen Bar beobachtet Frannie Avery eine Frau und einen Mann. Er trägt eine Tätowierung und raucht, während sie ihn verwöhnt. Kurz darauf lernt sie Detective Malloy kennen. Er erzählt ihr vom Tod der Frau, und das Teile von ihr in Frannies Garten gefunden wurden. Malloy raucht und trägt die gleiche Tätowierung wie der Mann in der Bar. Der harte Macho macht ihr zwar Angst, gleichzeitig erregt er sie aber. Sie lässt sich auf ein mörderisches, vor Erotik prickelndes Spiel ein.

Kritik

Susanna Moores heißdiskutierter Erotikbestseller diente als Vorlage für Jane Campions ("Das Piano") düster-schwülen Sex-Thriller. Insbesondere die psychischen Motive ihrer Figuren interessieren die Filmemacherin, weniger der klassische Krimistoff, der denn auch manchmal zu kurz kommt. Dennoch: Meg Ryan lässt endlich die Feelgood-Comedies hinter sich und liefert die verführerischste, bislang wohl beste Performance ihrer Karriere ab. Dazu gibt's Mark Ruffalo ("30 über Nacht") als Lover und fertig ist der perfekte Frauenkrimi.

Copyright © 2003 Senator Film. All rights reserved.
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 2,1 GB (SD)
Nicht Verpassen

Drama, Thriller

Hochemotionales Drama mit Schauspielern vom Feinsten: Joaquin Phoenix und Mark Ruffolo taumeln am Abgrund.