Joe - Die Rache ist sein

Joe

Inhalt

Teenager Gary stammt aus desolaten Verhältnissen. Sein Vater ist ein gewaltiger, gewissenloser Trinker, seine Mutter hockt apathisch in der Ecke, und die kleine Schwester hat der miesen Umstände wegen gar mit dem Sprechen aufgehört. Um etwas Geld für sie und die Mutter zu beschaffen, verdingt sich Gary in der Holzfällercrew des wortkargen Einzelgängers und Ex-Knackis Joe. Der hängt auch an der Flasche, hat sich aber seine Würde bewahrt. Er entdeckt das Potential, das in dem Jungen schlummert, und beschließt, ihn zu fördern.

Kritik

Nicolas Cage lässt viele seiner jüngeren, aus finanzieller Geldnot geborenen Filme glatt vergessen als Held oder besser Antiheld dieses exzellenten Gesellschafts- und Kriminaldramas vor den fiebrigen Kulissen des amerikanischen Südens. Nicht ein Funke von Hoffnung weht durch ein trotzdem hundertprozentig unterhaltsames Hartmännerdrama, in dem Cage der grade noch so der Gute und ein allenfalls siebzehnjähriger Wundeknabe (Tye Sheridan aus "Mud") die Entdeckung schlechthin ist.

Copyright © Koch Media GmbH. All Rights Reserved.