K9 - Das große Weihnachtsabenteuer

K9 Adventures: A Christmas Tale

Inhalt

Sie sind wahrscheinlich die dümmsten Ganoven des Landes, aber trotzdem ist es ihnen gelungen, sich in der Bank als Wachleute anstellen zu lassen. Hier lauern die beiden Männer auf eine günstige Gelegenheit um abzukassieren. Besonders der große Glaswürfel voller Weihnachtsspenden, der in der Bank steht, zieht sie an. Das Geld haben Kassie und ihre Freunde vom Kinderchor gesammelt. In letzter Sekunde erfahren sie von den Plänen der Räuber. Voller Mut und Einfallsreichtum stürzen sich die Kinder in eine Rettungsaktion für ihre Spenden. Immer dabei ist Scoot, Kassies neuer Hund. Der war nämlich früher Polizeihund und die beiden Gangster sind alte Bekannte, mit denen er noch ein Hühnchen zu rupfen hat!

Kritik

Wer Spaß an gewitzten Knirpsen und ihren Abenteuern hat, wird auch bei dieser liebenswerten Kinderbande mit fiebern, wenn es gilt, von ihnen gesammeltes Spendengeld vor dem Zugriff zweier Ganoven zu schützen. Geschickt und einfallsreich nutzen Kassie und ihre Freunde dafür ihr Spielzeug und andere eigentlich harmlose Gegenstände. Dass es sich um zwei eher dümmliche Vertreter der Räuberzunft handelt, macht den Filmspaß erst recht amüsant. Natürlich kann die Kindertruppe so ein großes Weihnachtsabenteuer nur bestehen, wenn alle fest zusammenhalten und Unstimmigkeiten und Rivalitäten über Bord geworfen werden. Dann wird es schließlich auch ein fröhliches und friedliches Weihnachtsfest geben.

Copyright © 2013 Ascot Elite Entertainment Group/Elite Film AG