Kleine Helden, große Wildnis

Against the Wild

Inhalt

Robert Wade hat seine Familie zuletzt des Berufes wegen etwas vernachlässigen müssen. Nun aber sollen die Zwillingsgeschwister ihn mal besuchen kommen dort oben in Alaska, mitsamt Familien-Wuffi Chinook. Doch der Flieger mit den Kindern an Bord hat eine Panne und muss notlanden irgendwo in den Weiten der Wildnis, wo sich Biber und Grizzly gute Nacht sagen. Während die Eltern verzweifelt eine Rettungsexpedition organisieren, schlagen sich die Kinder so gut es geht durch die feindliche Natur.

Kritik

Zwei kleine Kinder erweisen sich als sattelfeste Überlebenskünstler in diesem mild spannend in wildromantische Waldkulissen gegossenen Actionabenteuer nach Art eines kindgerechten Familienfilms. Niemand außer ein paar Forellen segnet ernsthaft das Zeitliche, die größte Gefahr sind ein paar knurrende Wölfe, und damit der erwachsene Begleiter unterwegs nicht etwa sachte einnickt, gibt es in der Rahmengeschichte mit den Eltern ein wenig Ehekrieg. Solider Festtags-Eskapismus.

Copyright 2013 Against the Wild Films