Kusswechsel 2 - Gegensätze ziehen sich aus

Maschi contro femmine

Inhalt

Walter leidet unter Sex-Entzug, denn seine Frau Monica hat nur noch Augen für das gemeinsame Baby. Das Paar leidet unter Stress und Schlafmangel. Walters Freunde raten ihm, eine Affäre einzugehen. Diego lebt ein Leben als Playboy und schleppt jede Nacht ein anderes Mädchen in seine Wohnung. Seine Nachbarin Chiara fühlt sich dadurch jedoch ziemlich gestört. Die lesbische Marta und Hetero Andrea wohnen zusammen. Beide wurden soeben von ihren Freundinnen verlassen und haben sich neu verliebt – in die gleiche Frau. Die ehemalige Schönheitskönigin Nicoletta ist in der Midlife-Crisis. Selbstzweifel plagen sie, als sie ihren Mann mit einer heißblütigen Schönheit erwischt.

Kritik

Leichtgewichtige Geschlechterkampfkomödie, deren eigentlich erster Teil bei uns als zweiter vermarktet wird und nur einen Heimkinostart erhält. Auszusetzen gibt es an dem mit Herz, Charme und Humor all'italiana deftig und pointiert punktenden Spaß um ein aufgekratztes Ensemble in einer vierspurigen Handlung nichts. Das flott-freche Bunga-Bunga-Programm um Sex-Junkies und Liebes-Phobiker, die an ihrer Männlichkeiten respektive Weiblichkeit (ver)zweifeln, endet gefällig in romantisch guter Laune.

Copyright © 2011 UNIVERSUM Film GmbH. All Rights Reserved.