Little Devil

Wandering Rose

Inhalt

Rose hatte eine Abtreibung, und spätestens seither steckt in ihrer Beziehung der Wurm drin. Also beschließt sie mit ihrem Verlobten Theo einen Kurzurlaub zu nehmen und mit dem Camping-Van das schottische Hochland zu erkunden. Doch die Reise steht von vorn herein unter keinem guten Stern. Ihre und Theos Vorstellungen von Komfort gehen ziemlich auseinander, ein wenig vertrauenerweckender Polizist scheint ihnen nachzustellen, und obendrein bildet sich Rose ein, von einer geisterhaften Erscheinung verfolgt zu werden.

Kritik

Ein typischer Fall von (zumindest im deutschen Titel) Etikettenschwindel ist zu vermerken anlässlich dieses atmosphärisch dichten und recht spannend sich entwickelnden Low-Budget-Roadmovies um ein junges Paar, dass irgendwo im nebligen Hochland von Britannias Norden quasi psychologisch vor die Wand fährt. Kein Kind weit und breit, schon gar kein Teufel, aber eine Frau mit massivem Dachschaden, die auch dafür sorgt, dass nach sehr gemächlichem Beginn irgendwann doch noch das Blutvergießen sich Bahn bricht.

Copyright 2014 Green 13 Films