Lost Highway

Lost Highway

Inhalt

Jazzmusiker Fred Madison und seine Frau Renèe erhalten merkwürdige Videos. Darauf zu sehen sind Aufnahmen an und in ihrem Haus. Eine Anzeige bei der Polizei bringt nichts, denn die Beamten können keine Einbruchsspuren entdecken. Auf einer Party wird Fred von einem mysteriösen Mann angesprochen, der ihm erklärt, dass er sich genau in diesem Moment auch in seinem Haus aufhält. Doch der wirkliche Wahnsinn beginnt erst, als der Musiker das letzte Band erhält, in dem seine Frau blutüberströmt in ihrem Bett liegt.

Kritik

Willkommen in der Alptraumwelt des David Lynch, in der alles anders kommt als erwartet und Stil der Logik eine lange Nase dreht. Nach Streifzügen durch die Abgründe der amerikanischen Seele ist der Woody Allen des Abseitigen bei seinen eigenen Alpträumen angelangt und serviert ein visuell hinreißendes Epos zwischen künstlerischem Anspruch und verspielter Provokationslust. Namhafte Darsteller wie Bill Pullman, Patricia Arquette oder Gary Busey heben das kommerzielle Potential beträchtlich.

Copyright © 1996 Concorde Filmverleih GmbH