Mademoiselle Populaire

Populaire

Inhalt

1958 träumt Rose von der großen weiten Welt - oder zumindest vom Leben in der nächstgrößeren Stadt. Sie bewirbt sich bei Louis Echard für den Beruf, den sich jede Frau in den 1950er Jahren wünscht: Sekretärin. Obwohl sie völlig unbegabt ist, bekommt sie die Stelle, weil sie rasend schnell tippen kann. Louis' sportlicher Ehrgeiz ist geweckt und er meldet Rose beim regionalen Schnellschreibwettbewerb an. Unter seiner strengen Aufsicht muss sie üben, üben, üben. Er will seinen Schützling zur schnellsten Frau des Landes bzw. der ganzen Welt machen.

Kritik

In dieser betörenden Liebeskomödie mit großem Nostalgie- und Romantikfaktor gewinnen Romain Duris und Deborah François im Nu die Zuschauerherzen. Das entzückend kitschige Film-Juwel im Retro-Look erinnert in Leichtigkeit und Farbenfreudigkeit an den unvergesslichen Jacques Demy und orientiert sich gleichzeitig an der klassischen Hollywoodkomödie, bricht sie aber durch Sticheleien unter der gefälligen Oberfläche. Nach diesem sympathischen Regiedebut sollte noch einiges von Régis Roinsard zu erwarten sein.

Copyright © 2012 Les Productions du Trésor; Compagnie Cinématographique de France; Panache Productions; France 2 Cinéma; France 3 Cinéma; Wild Bunch; Mars Films; Ciné +; CANAL +; RTBF