Maggie

Maggie

Inhalt

Maggie ist ein ganz normales Teenagermädchen im amerikanischen mittleren Westen, bis sie von einer Krankheit infiziert wird, die die Menschen binnen kürzester Zeit in kannibalistische Zombies verwandelt. Ihr Vater Wade ist entsetzt, als ihn die Ärzte davon in Kenntnis setzen, dass es keine Heilung gibt und er Maggie zuhause pflegen kann, bis sie sich in eine Untote verwandelt. Während um ihn herum die gesamte Welt, wie er sie kennt, zur Hölle mutiert, versucht Wade, seine Tochter zu retten...

Kritik

Erstmals seit seiner Rückkehr zur Schauspielerei nach seiner Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien weicht Arnold Schwarzenegger vom eingeschlagenen Actionweg ab, mit einem höchst ungewöhnlichen Zombiefilm, der zwar einerseits an den Boom um "The Walking Dead" anschließt, aber eben nicht als Blutbad in Erinnerung bleibt, sondern als intensives Familiendrama, in dem es um Liebe, Opfer und Erlösung geht. Schwarzenegger ist stark an der Seite von Abigail Breslin, die bei ihrer Darstellung immer den Menschen im Zombie findet.

Copyright Maggie Holdings, LLC.