Mathilde - Eine grosse Liebe

Un long dimanche de fiançailles

Inhalt

Während des Ersten Weltkriegs werden fünf Soldaten wegen Selbstverstümmelung verurteilt und auf dem Schlachtfeld in den Tod geschickt. Einer der Soldaten ist Manech, der Verlobte von Mathilde, die nicht glauben kann, dass er gefallen ist. Denn wenn er tot wäre, würde Mathilde dies spüren. Sie heuert einen Privatdetektiv an, der die geheimnisvollen Vorgänge von Bingo Crepuscule, dem französischen Frontlager, entschlüsseln soll. Gleichzeitig macht sie sich selbst auf den Weg, die Liebe ihres Lebens wieder zu finden.

Kritik

Auch die zweite Zusammenarbeit zwischen Audrey Tautou und Jean-Pierre Jeunet nach "Amélie" lässt sich in keine Genre-Schublade pressen. Komisch zwar, doch weit entfernt, eine Komödie zu sein, sehr tragisch, doch ganz und gar keine klassische Tragödie, ein Film über den Krieg, doch deshalb noch lange kein Kriegsfilm. Die rehbraunen Augen von Tautou, tricktechnische Zaubereien und der wunderbare melodramatische Plot machen die 47 Millionen Euro schwere Produktion zu einem aussichtsreichen Top-Ten-Kandidaten.

Cast & Crew

Regisseur
Schauspieler
Jean-Pierre Becker Lieutenant Esperanza
Dominique Bettenfeld Ange Bassignano
Clovis Cornillac Benoît Notre Dame
Marion Cotillard Tina Lombardi
Jean-Pierre Darroussin Benjamin Gordes
Julie Dépardieu Véronique Passavant
Jean-Claude Dreyfus Commandant Lavrouye
André Dussollier Rouvières
Jodie Foster Elodie Gordes
Thierry Gibault Lieutenant Estrangin
Ticky Holgado Germain Pire
Tchéky Karyo Captain Favourier
Jerôme Kircher Bastoche
Denis Lavant Six-Sous
Chantal Neuwirth Bénédicte
Dominique Pinon Sylvain
Jean-Paul Rouve Postbeamter
Audrey Tautou Mathilde
Mehr anzeigen
Copyright © 2004 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.