Maudie

Maudie

Inhalt

Im Nova Scotia der Dreißigerjahre leidet Maud Dowley an schwerer Arthritis. Aufgrund ihrer gebückten Körperhaltung wird sie für zurückgeblieben gehalten. Als sie eine Anstellung als Dienstmädchen bei dem Fischhändler Everett Lewis findet, erkämpft sie sich endlich etwas Unabhängigkeit - auch wenn Everett alles andere als zimperlich mit der jungen Frau umgeht. Zuflucht findet Maud in der Malerei, wenn sie winzige Bilder einer glücklichen Welt zeichnet, die sie sich erträumt. Ihr Talent bleibt nicht unbemerkt.

Kritik

In der Verfilmung des Lebens der kanadischen Volkskünstlerin Maud Dowley läuft die wunderbare Sally Hawkins - danach in "Paddington 2" und "Shape of Water" zu sehen - zu Hochform auf: Mit wenig Aufwand geht sie einem sehr zu Herzen als junge Frau, die sich aller Widerstände zum Trotz durchsetzt und ein ungewöhnliches Talent offenbart. An Hawkins' Seite überzeugt außerdem Ethan Hawke als Maudies künftiger Ehemann.

Copyright 2016 SMALL SHACK PRODUCTIONS INC. / PAINTED HOUSE FILMS INC. / PARRALLEL FILMS (MAUDIE) LTD.