Mein Ein, Mein Alles

Mon Roi

Inhalt

Tony muss nach einem Skiunfall in die Reha, um ihr demoliertes Knie wieder zum Laufen zu bringen. Währenddessen lässt sie ihre gescheiterte Beziehung zu Georgio Revue passieren: Der verführerische Georgio genießt das Leben in vollen Zügen, und genau deswegen fühlt sich Tony so zu ihm hingezogen. Doch spätestens als das gemeinsame Kind in ihr Leben tritt, verlangt sie von Tony, dass er seine (Drogen-)Eskapaden einstellt und vor allem aufhört, sich ununterbrochen um seine depressive Ex-Freundin zu kümmern. Es kommt zum Zerwürfnis.

Kritik

Regisseurin Maiwenn, die 2011 mit "poliezei" für Aufsehen sorgte, erzählt die allbekannte Geschichte der Liebe zwischen zwei Menschen, die, so ehrlich sie ist, doch an sich selbst zerbricht. Sie folgt der Beziehung dabei rückblickend über mehrere Jahre, während sie immer wieder die Momente aus der Reha einstreut. Die Genesung von Tonys Körper geht einher mit der Genesung ihrer Seele. Emmanuelle Bercot brilliert dabei mit einem grandiosen Spiel der Gefühle. Aber auch Cassel überzeugt wie gewohnt als begehrenswerter Mann unter dessen charmanter Hülle immer wieder das Untier hervorbricht.

Copyright 2015 LES PRODUCTIONS DU TRESOR/STUDIOCANAL. ALL RIGHTS RESERVED.