Mein Weg nach Olympia

Mein Weg nach Olympia

Inhalt

Sie sind Athleten trotz Behinderung: Der ohne Arme lebende amerikanische Bogenschütze Matt Stutzman, der fast ganz gelähmte griechische Boccia-Spieler Greg Polychronidis, die einbeinige deutsche Schwimmerin Christiane Reppe und die bosnischstämmige, für Norwegen antretende Tischtennisspielerin Aida Husic Dahlen, der ein Arm und ein Bein fehlt; das ruandische Sitzvolleyball-Nationalteam, deren Mitspieler ihre Gliedmaßen meist durch Minen eingebüßt haben. Alle treten für ihr Land an, um bei den Paralympics in London 2012 Medaillen zu holen.

Kritik

Vielschichtige Dokumentation über vier Athleten und ein Team, die ihren körperlichen Einschränkungen trotzen und im Training für die paralympischen Spiele in London über ihre Grenzen hinausgehen. Der selbst durch Contergan geschädigte Niko von Glasow ("No Body's Perfect") beweist erneut seine Meisterschaft darin, die Normalität Behinderter ohne Scheuklappen unverkrampft zu erforschen, indem er sich offensiv und humorvoll selbst mit einbringt. Eine entwaffnende Begegnung mit Menschen, die nie aufgeben.

Copyright © 2014 Senator. All Rights Reserved.