Meine keine Familie

Meine keine Familie

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Rund 60 Kilometer südöstlich von Wien befindet sich der in den Siebzigerjahren gegründete Friedrichshof, der als die größte Kommune Europas galt. Ihre Werte damals: Freie Liebe, Auflösung der Zweierbeziehung, Gemeinschaftseigentum, kreative Entfaltung. Der umstrittene Begründer des Friedrichshofs, Otto Mühl, verstarb im Mai 2013. Nun unternimmt Filmemacher Paul-Julien Robert, der in der Kommune geboren und aufgewachsen ist, eine Reise in seine eigene Vergangenheit. Dabei geht er der Frage auf den Grund, was eigentlich Familie ist.

Kritik

Mit dem Film wird erstmals Archivmaterial, das bislang gesperrt war, zugänglich gemacht. In Roberts Kindheit wurde jeder einzelne Tag auf Video festgehalten und archiviert. Der Regisseur konfrontiert nach rund vierjähriger Sichtung und Beschäftigung mit den Aufnahmen sich selbst und seine Mutter mit der Vergangenheit. Damit zeigt er, wie ein scheinbar antiautoritäres Konzept zu einem System mit Hierarchien wird. Doch er wirft auch essenzielle Fragen auf, z. B. nach der richtigen Erziehung und Folgen von übermäßiger Behütung.

Copyright © 2012 DCM Film Distribution GmbH. All rights reserved
Audioqualität:
Stereo
Dateigröße:
ca. 1,7 GB (SD)