Mitte Ende August

Mitte Ende August

Inhalt

Verliebt und glücklich erreichen Thomas und Hanna ihr neues Haus auf dem Land, wo sie den Sommer zusammen verbringen wollen. Doch unerwartet kündigt sich Friedrich an, der Bruder von Thomas, der gerade von Frau und Kind verlassen wurde. Als kurz darauf noch Hannas „Patenkind“ zu Besuch kommt, beginnt für das Paar eine Zeit, in der erst ihre Liebe und Loyalität – und schließlich ihr gegenseitiger Respekt bis an die Grenzen ausgelotet wird.

Kritik

Dramatische Viererkonstellation frei nach Goethes "Wahlverwandtschaften" von Sebastian Schipper, der sich mit "Absolute Giganten" und "Ein Freund von mir" als feiner Beobachter von Beziehungen, allerdings unter Freunden, empfahl. Der von Vic Chesnutt komponierte Soundtrack unterstreicht die ambivalente Atmosphäre. Viel wird über Bilder erzählt, weniger mit Worten im unprätentiösen Mix aus Versuchsanordnung und sanftem Beziehungsporträt, in dem das Ensemble überzeugt, allen voran Milan Peschel und Andre Hennicke.

Copyright © 2009 UNIVERSUM Film GmbH. All Rights Reserved.