Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

Paula

Inhalt

Paula Becker ist 24, doch sie sie will nicht heiraten und Malerei als Hobby betreiben, sondern Künstlerin werden. Ihr Vater gesteht ihr einen letzten Aufschub in der Künstlerkolonie Worpswede zu. Dort freundet sie sich mit Eva an, lernt den etwas älteren Maler Otto Modersohn und den jungen Dichter Rainer Maria Rilke kennen. Sie heiratet Otto, will sich aber weiter entwickeln und folgt fünf Jahre später Rilkes Einladung nach Paris.

Kritik

Schönes, verspieltes Porträt der Künstlerin Paula Modersohn-Becker, der Hauptdarstellerin Carla Juri Frische und Lebendigkeit verleiht, indem sie sie frech, spontan, spitzbübisch und auch mal melodramatisch agieren lässt zwischen Pippi Langstrumpf und suchender Künstlerin. Christian Schwochow erzählt nicht alles aus, reißt an, fängt ihren Charakter ein und gestaltet ihre Umgebung, die gegensätzlichen Künstlerzentren Worpswede und Paris. Er und die Autoren blicken mit Witz auf die Zeit und zeichnen ihre Figuren mit heutigen Gefühlen.

Copyright 2016 Pandora Film