Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Inhalt

Der smarte Tobbi ist ein Außenseiter in der Schule. Für den Erfinder und Tüftler beginnt ein großes Abenteuer, als ein kleiner Roboter vom Himmel in sein Leben kracht. Er heißt Robbi, ist abgestürzt und braucht Tobbis Hilfe, um seine Eltern wiederzufinden. Mit Tobbis Erfindung, dem Fliewatüüt, machen sich die Freunde auf die Suche nach ihnen. Doch damit nicht genug. Sie werden gejagt von zwei knallharten Agenten, die Robbi zu Sir Joshua bringen wollen, der den Roboter mit Herz auseinandernehmen will.

Kritik

Amüsante und mit u.a. Friedrich Mücke, Alexandra Maria Lara und Sam Riley als Bösewichte top besetzte Realfilmadaption des gleichnamigen Kinderbuches von Boy Lornsen, das vor allem durch die gleichnamige Puppenserie aus den frühen 1970er Jahren populär ist. Wolfgang Groos, einschlägg erfahren mit "Vampirschwestern 2" und "Rico, Oskar und das Herzgebreche", inszenierte die Familienunterhaltung, die auch an "E.T." und "Nummer 5 lebt" erinnert, für ein junges Publikum und legte dabei mehr Wert auf altmodischen Charme denn auf High-Tech.

Copyright 2016 Wüste Film GmbH, Wüste Film West GmbH, Walking The Dog, Studiocanal Film GmbH. All rights reserved.