Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht

Safe Haven

Inhalt

In Southport, einem kleinen Küstenstädtchen in North Carolina, will Katie Feldman ein neues, friedliches Leben beginnen. Sie mietet ein kleines Holzhaus im Wald und findet einen Job als Kellnerin im Ort. Sie will nicht auffallen und im Hintergrund bleiben. Doch schon bald fühlt sich Katie von der Wärme und Zuneigung der Bewohner von Southport angezogen, ganz besonders aber von Alex, der allein zwei kleine Kinder aufzieht. Allmählich öffnet sich Katie gegenüber der Gemeinschaft und genießt mit Alex das Leben. Doch als ein mysteriöser Fremder im Ort eintrifft und Fragen über Katie stellt, droht sie die Vergangenheit einzuholen. Obwohl sie instinktiv sofort die Flucht ergreifen möchte, fasst Katie den mutigen Entschluss, zu bleiben und ihr neues Leben mit allen Mitteln zu verteidigen. So entdeckt sie wieder, was es bedeutet, zu vertrauen und Verantwortung zu übernehmen - in einer packenden und spannenden Geschichte, in der es um Hoffnung, Überleben und die Kraft wahrer Liebe geht.

Kritik

Nach "Das Leuchten der Stille" inszeniert Lasse Hallström seine zweite Adaption eines Bestsellers von Nicholas Sparks. Auch diese ist trotz des thematisierten Konfliktbackgrounds der häuslichen Gewalt vor allem ein romantisches Märchen, das nicht tiefgründig und frei von Klischees, aber voller Optimismus, charmanten und liebenswerten Hauptfiguren und schönen Schauplätzen ist. Im Gesamtpaket ist "Safe Haven" also ein klassischer Sparks und damit eine sichere Empfehlung für das weibliche Zielpublikum.

Copyright © 2013 Senator