zurück

Stirb langsam 4.0

             
Stirb langsam 4.0
Stirb langsam 4.0
Stirb langsam 4.0

Inhaltsangabe

Was sich wie ein kleiner Auftrag anlässt, die Überführung des Superhackers Matt Farrell, entpuppt sich für Polizist John McClane als Höllentrip. Bald schon haben die beiden ein professionelles Killerkommando am Hals, das Matt im Auftrag des Cyberkriminellen Gabriel eliminieren soll. Der hat sich in alle Computernetzwerke des Landes eingehackt und das blanke Chaos ausgelöst. John McClane stellt sich der neuen Herausforderung auf die gewohnt körperbetonte Art und Weise...

Kritik

Zwölf Jahre nach seinem letzten Einsatz als John McClane schlüpft Bruce Willis erneut in seine Paraderolle, die ihn 1988 zum Superstar machte. Zwar hat das Ergebnis mit der "Stirb langsam"-Formel, wie man sie kennt, nicht mehr viel zu tun, aber das erweist sich angesichts des von Len Wiseman ("Underworld") umgesetzten Actionszenarios, in dem eine atemberaubende Sequenz die nächste ablöst, als zu vernachlässigender Makel: Die Mischung aus wilden Stunts und coolen Sprüchen war einer der Sommerhits im Kino und wird auf DVD erst so richtig abräumen.

Szenenbilder

  • Stirb langsam 4.0 - Bild 1
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 2
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 3
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 4
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 5
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 6
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 7
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 8
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 9
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 10
    Stirb langsam 4.0
  • Stirb langsam 4.0 - Bild 11
    Stirb langsam 4.0
 
zurück