The Devil's Hand - Vergib mir Vater, denn ich habe gesündigt

Where the Devil Hides

Inhalt

In einer entlegenen Gemeinde in New Bethlehem ist Sektenführer Beacon bereit, sechs neugeborene Babys zu töten, um einer Prophezeiung entgegen zu wirken, eines von ihnen könne das satanische "Drommelkind" sein. In letzter Sekunde kann einer der Väter, Jacob, das Unheil verhindern. 18 Jahre später beginnen die nunmehr erwachsenen Kinder eines nach dem anderen spurlos zu verschwinden, und Jacobs Tochter Mary hat zunehmend höllischere Visionen. Könnte doch etwas dran sein am Mythos des Drommelkinds?

Kritik

Die gute Besetzung mit Rufus Sewell, Colm Meaney und der großartigen Alycia Debnam-Carey aus Simon Verhoevens "Unfriend" ist ein klares Indiz dafür, dass es sich bei dem klugen Schocker des versierten Dänen Christian E. Christiansen ("The Roommate") nicht um generisches Gruselfutter handelt. Vielmehr darf sich die Fangemeinde an einem doppelbödigen Kleinod erfreuen, das seine Geschichte klug erzählt und dem Zuschauer immer einen Schritt voraus ist, bis zur überraschenden Auflösung. Empfehlung für die Fangemeinde.

Copyright 2014 DROMMELKIND LLC