The Doors: When You're Strange

The Doors: When You're Strange

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Inhalt

Die Story von The Doors, ihres Aufstiegs und Falls. Die Dokumentation folgt chronologisch der Bandgeschichte von deren Gründung 1965 durch Jim Morrison und Ray Manzarek bis zum tragischen Tod Morrisons 1971 in Paris. Dabei werden Stationen wie die frühen Konzerte im Whisky a Go-Go über den ersten Nummer-eins-Hit "Light my Fire" und Morrisons Drogen- und Alkoholexzesse beleuchtet, ebenso wie Aufnahmen aus Morrisons 1969 entstandenem Experimentalfilm "HWY: An American Pastoral" verwendet.

Kritik

Independent-Filmer Tom DiCillo ("Living in Oblivion") macht dem Zuschauer in seinem überragend montierten Musik- und Bandporträt das Phänomen The Doors sowie das Genie Jim Morrisons begreifbar und liefert nebenbei jede Menge Fakten. Der Zuschauer reist nochmals zurück in die Zeiten von Sex, Drugs & Rock'n'Roll, derweil der Regisseur die Geschichte des Quartetts mit historischen Ereignissen in Kontext setzt, auf Interviews sowie nachgestellte Szenen verzichtet und bewusst nur Archivaufnahmen verwendet.

Copyright © 2009 RHINO ENTERTAINMENT, American Masters
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 5,7 GB (HD/1080p), ca. 2,2 GB (HD/720p), ca. 1,5 GB (SD)