The Express

The Express

Genre:
Sprachen:
Deutsch, Englisch

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte des US-amerikanischen Footballspielers Ernie Davis. Aufgrund seiner Schnelligkeit und Explosivität „The Express“ genannt, erhält Davis in den fünfziger Jahren - zu einer Zeit, als dies noch keineswegs selbstverständlich war - ein Sport-Stipendium an der Syracuse-Universität. Allen rassistischen Anfeindungen zum Trotz setzt sich der begabte Running Back durch und wird bald zur wichtigsten Stütze im Team seines Trainers und Mentors Ben Schwartzwalder. Davis’ Leistungen sind derart beeindruckend, dass selbst Profiteams ihn nicht mehr ignorieren können und so unterschreibt er im Dezember 1961 einen Vertrag bei den Cleveland Browns – ein halbes Jahr bevor Ärzte Davis eine niederschmetternde Diagnose stellen.

Kritik

Sport in den USA war besonders in den fünfziger Jahren viel mehr als bloßes Entertainment. Im Sport wurden gesellschaftspolitische Verschiebungen deutlich und vorangetrieben. Legenden wie Jackie Robinson, der erste schwarze Profibaseballspieler, oder eben Ernie Davis waren wie Leuchttürme, die zeigten, was möglich war. Auf diese Weise leisteten sie wichtige Arbeit für die schwarze Bürgerrechtsbewegung der 60er Jahre und zählen bis heute zu den Pionieren dieser Zeit. "The Express" spielt vor diesem Hintergrund, doch ist das Politische nur eine Ebene des Filmes. Im Zentrum steht der Mensch "Ernie Davis" in seiner ganz persönlichen Tragik. Sicherlich trägt der der Film hier und da - hollywoodtypisch - recht dick auf, doch schafft er es in vielen Momenten den Betrachter tatsächlich zu berühren und trägt sich so in die lange Liste amerikanischer Sportfilme ganz weit oben ein.

Copyright © 2008 Universal Studios Inc. All rights reserved.
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 8,6 GB (HD/1080p), ca. 3,4 GB (HD/720p), ca. 2,3 GB (SD)