The Hateful Eight

The Hateful 8

Inhalt

Kopfgeldjäger John Ruth hat die gesuchte Daisy Domergue im Schlepptau und will die 10.000 Dollar Kopfgeld für sie einstreichen. Doch dafür muss er erst einmal eine Nacht in einer eingeschneiten Hütte in Wyoming überleben, in der sich neben ihm und Daisy noch sechs weitere Gestalten befinden. Keinem ist zu trauen, jeder könnte mit jedem paktieren, jeder könnte verdeckte Absichten haben. Und während sich die misstrauischen Acht gegenseitig belauern, steigert sich die Anspannung bis zum Siedepunkt.

Kritik

Drei Jahre nach "Django Unchained" nimmt sich Quentin Tarantino in seinem achten Film erneut das Westerngenre vor, verweist diesmal aber nicht auf den Spaghettiwestern, sondern klassische amerikanische Shoot-'Em-Ups, wie sie ursprünglich in Fernsehserien der Fünfzigerjahre an der Tagesordnung waren. Die Enge des Schauplatzes verweist auf QTs Erstling "Reservoir Dogs", aber mit seinem genialen Kameramann Robert Richardson findet der Regisseur raffinierte Wege, ganz großes Kino aus dem Szenario zu machen.

Copyright 2016 Universum Film GmbH