The Purge: Anarchy

The Purge: Anarchy

Inhalt

Amerika anno 2023. Seit sechs Jahren finden schon die knapp zwölfstündigen Säuberungen statt, in denen eine Nacht lang Mord und Gewalttaten ungesühnt bleiben. Ausgerechnet zwei Stunden vor Beginn der Anarchie bleibt das Auto des zerstrittenen Pärchens Liz und Shane liegen - nicht zufällig, denn eine maskierte Bande hat sie als Opfer erkoren. Auf ihrer Flucht verstecken sie sich im Wagen von Leo, der eigentlich mit mörderischen Absichten loszog. Nun muss er das Paar sowie die vor Nachbarn und einer ganzen Armee gejagte Eva und ihre Tochter Cali schützen.

Kritik

Nur ein Jahr nach dem Überraschungs-Nummer-Eins-Hit in den US-Charts "The Purge - Die Säuberung" steht die Fortsetzung an. Regisseur ist erneut James DeMonaco, Genrespezialist Blumhouse produziert wieder. Das Konzept wird minimal variiert: Der Überlebenskampf einiger weniger Aufrechten findet nun auf nächtlicher Straße statt und übt satirische Kritik am US-Waffenfetischismus, einem mörderischen Sozialstaat und dekadenten Reichen. Im Zentrum der neuen Besetzung des Horror-Action-Thriller-Mix steht der prägnante Nebendarsteller Frank Grillo.