The Raid 2

The Raid 2: Berandal

Inhalt

Polizist Rama lässt sich von seinem Chef zu einer brandgefährlichen Undercover-Mission überreden. Mit neuer Identität ausgestattet, arbeitet er sich im Gefängnis in der Hierarchie der Gesetzlosen nach oben und gewinnt so das Vertrauen des Sohnes eines mächtigen Gangsterbosses von Jakarta. Nach seiner Entlassung bekommt er Zugang zum innersten Kreis der mächtigen von höchsten Stellen gedeckten indonesischen Mafia. Ganz auf sich alleine gestellt, beginnt er die verschieden Clans gegeneinander auszuspielen und im Sumpf aus Korruption und Gewalt aufzuräumen.

Kritik

Nach seinem viel beachteten, beinharten Martial-Arts-Spektakel "The Raid" (2011) legt Gareth Evans kräftig nach. Erneut mit Bewegungswunder Iko Uwais in der Hauptrolle zündet der walisische Regisseur ein Action-Feuerwerk, das primär aus vorzüglich choreographierten (Massen-)Kampfszenen besteht, die in einer eher grob skizzierten Handlung eingebettet sind. Keine CGI-Effekte, kaum kaschierende Schnitte, ein hämmernder Score und schmutzige, dunkle Bilder machen diesen "Fight Club" aus, zu dessen vielen Höhepunkten eine sensationelle Autoverfolgungsjagd gehört.

Copyright © 2014 Koch Media GmbH. All Rights Reserved.