The Walking Deceased

The Walking Deceased

Inhalt

Sheriff Lincoln wurde von seinem kleinen Sohn per Baseball ins Koma geschickt. Jetzt erwacht er in einem blutbesudelten Krankenhaus und muss feststellen, dass zwischenzeitlich wohl eine Zombieapokalypse stattfand. Bevor er sich aber mit anderen Überlebenden im benachbarten Shopping Mall verbarrikadiert, will er erst nach der Familie schauen. Tatsächlich ist sein Sohn noch am Leben, und stolzer Besitzer eines Zombie-Strippschuppens. Außerdem gibt es auch klügere und weniger gefährliche Zombies. Einer schließt sich ihnen an...

Kritik

Bekannte Zombiefilme und -Serien der jüngeren Vergangenheit werden parodistisch durch den Kakao gezogen in einer selten geschmackssicheren und dafür stets zu gröbsten Albernheiten aufgelegten Low-Budget-Horrorkomödie. Die Struktur gleicht der anderer Zombiefilme, von der Odyssee durchs Land bis zur klaustrophobischen Belagerung, von feinem humoristischem Florett wird abgesehen, geschwungen werden Splatter- und Zotenhammer. Fans vom Fach dürfen neugierig sein.