Umrika

Umrika

Inhalt

Im Indien der 80er Jahre macht sich der junge Dorfbewohner Udai auf nach Amerika. Die Familie und Dorfbewohner informiert er in regelmäßigen Postsendungen über die seltsamen Gebräuche und faszinierenden Dinge, die er dort entdeckt. Udais kleiner Bruder Rama sammelt die Briefe und malt sich sein eigenes Bild der fremden Welt. Als eines Tages die Sendungen von Udai ausbleiben, machen sich alle große Sorgen. Der inzwischen zum Jugendlichen gereifte Rama aber beschließt, sich selbst auf die Spur des Bruders zu begeben.

Kritik

Ein wunderschöner Blick in die Traumwelt des nach Veränderung dürstenden Drittweltbewohners vermittelt auf ebenso charmante wie besinnliche Weise dieses stimmungsvoll in authentische indische Hinterwaldkulissen gegossene Independent-Drama um einen Möchtegernauswanderer und seinen Traum von einem märchenhaften Kontinent namens Amerika. Ohne diesen fremden Planeten je zu betreten erzeugt der Film ein Maximum an Stimmung und weckt Sympathien für seinen furchtlos-naiven Helden.

Copyright 2015 Elite Film AG