Willkommen bei den Hartmanns

Willkommen bei den Hartmanns

Inhalt

Angelika Hartmann fasst einen folgenschweren Entschluss, der ihre harmonische Familie auf den Prüfstand stellt: Aufgewühlt von den Ereignissen, will sie einen Flüchtling in ihrem Haus aufnehmen. Der Schwarzafrikaner erweist sich als freundlicher junger Mann, was allerdings nicht verhindern kann, dass die ganze Umwelt der Hartmanns aufgrund seiner bloßen Anwesenheit durchzudrehen scheint. Die Lage eskaliert, die Polizei wird ebenso auf den Plan gerufen wie Islamisten, und bei den Hartmanns hängt der Haussegen schief.

Kritik

Mit einer augenzwinkernden Satire kehrt Simon Verhoeven für seine fünfte Regiearbeit zur Komödie zurück. Anders als die "Männerherzen"-Filme bezieht der Filmemacher hier allerdings auch Stellung zu einem brisanten Thema, ohne jemals in Schwarzweiß-Malerei zu verfallen. Erstmals inszeniert Verhoeven seine Mutter Senta Berger vor der Kamera; Heiner Lauterbach spielt wieder an der Seite seines "Männer"-Kumpels Uwe Ochsenknecht. Und mit Elyas M'Barek und Florian David Fitz sind auch zwei junge Topstars mit von der Partie.

Copyright © 2016 Warner Bros.