Willkommen im Hotel Mama

Retour chez ma mère

Inhalt

Stéphanie ist 40 Jahre alt und eine selbstständige Frau. Doch als sie von einem Tag auf den anderen Arbeit und Wohnung verliert, muss sie wieder von vorne anfangen. Neben der Jobsuche und den Hürden des Arbeitsamtes nervt sie vor allem eine Sache: Notgedrungen muss sie wieder bei ihrer Mutter einziehen. Diese ist ein Freigeist und findet es gar nicht erstrebenswert, ihr Reich mit ihrer ledigen Tochter zu teilen. Doch nach und nach raufen sich die beiden Frauen wieder zusammen.

Kritik

Regisseur Eric Lavaine erzählt nach "Barbecue" wieder auf locker amüsante Weise über Menschen, die ihr Leben ein zweites Mal auf die Reihe bringen müssen, und dabei, bei allen Rückschlägen nicht den Mut und die Lebenslust verlieren. Alexandra Lamy und Josiane Balasko fühlen sich sichtlich wohl in ihren Rollen als gestandene Frauen auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück. Die sommerliche Provence als Hintergrund trägt das Übrige dazu bei, die richtige Gute-Laune-Atmosphäre beim Publikum aufkommen zu lassen.

Copyright 2016 Alamode Filmdistribution OHG