Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren

Inhalt

Nachdem er eine langjährige Haftstrafe wegen Mordes verbüßt hat, wird der Becker (Peter Kurth) aus dem Knast entlassen. Ein neues Leben zu beginnen und die furchtbare Tat von damals endgültig hinter sich zu lassen, ist sein einziges Ziel. Becker findet einen Job, Freunde und in der einsamen Rita eine Frau, die sich für ihn interessiert. Doch dann wird er völlig überraschend von seiner Vergangenheit eingeholt: Dahlmann (Karl Markovics) steht vor ihm, jener Mann, dessen Frau und Tochter er vor 18 Jahren bei einem tragisch aus dem Ruder gelaufenen Einbruch erschossen hat. Offenbar weiß Dahlmann genau über den Ex-Häftling und dessen neues Leben Bescheid.

Kritik

Drama-Thriller-Mix um einen Haftenlassenen, der gerade als er anfängt, so etwas wie ein normales Leben zu führen von seiner Vergangenheit eingeholt wird. Peter Kurth, der bereits in "Herbert" eindrücklich seine Qualitäten demonstrierte und dafür mit dem Deutschen Filmpreis prämiert wurde, ist hier erneut in einer Hauptrolle als gesellschaftlicher Außenseiter zu bewundern. "Zwischen den Jahren" feierte seine Premiere im Rahmen der Perspektive Deutsches Kino der Berlinale 2017.

Copyright 2017 Lighthouse Home Entertainment