Das Wochenende

Das Wochenende

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Ingas geordnetes Leben gerät ins Wanken, als ihre Freundin Tina Kessler sie zu einem Treffen mit Freunden in ihr Landhaus einlädt. Der Anlass könnte für Inga nicht schockierender sein: Ihre Jugendliebe, das ehemalige RAF-Mitglied Jens Kessler, wird überraschend nach 18 Jahren Haft entlassen. Inga verspürt trotz Drängen ihres Mannes Ulrich wenig Lust, den Vater ihres gemeinsamen Sohnes Gregor wieder zu sehen. Was als Willkommenswochenende gedacht war, gerät jedoch zu einer Reise in die Vergangenheit. Alte Konflikte und Anschuldigungen kommen wieder auf, alte und neue Überzeugungen und Lebensentwürfe prallen ungebremst aufeinander. Die Situation eskaliert, als Gregor unerwartet auftaucht - auch er hat mit seinem Vater Jens eine offene Rechnung.

Kritik

Bei der Verfilmung von Bernhard Schlinks Roman hat Nina Grosse einige Änderungen in Form einer "politischen Familienaufstellung" vorgenommen, die aber in den Kontext - das Hinterfragen von Lebensentwürfen, Schwund von Idealen und Hinwendung zum Bürgertum - passen. Kamera und Szenenbild sind großartig wie das ganze Darsteller-Ensemble, aus dem noch einmal Katja Riemann in einer fantastischen Performance triumphiert als Frau zwischen Gestern und Heute, die aus der Passivität ausbricht und eine Entscheidung fällt.

Copyright © 2013 Universum Film GmbH
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 6,5 GB (HD/1080p), ca. 2,5 GB (HD/720p), ca. 1,7 GB (SD)