Die rote Linie: Widerstand im Hambacher Forst

Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

"Die rote Linie" erzählt den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Eine lokale David-gegen-Goliath-Geschichte unabdingbar mit den global relevanten Themen Klimawandel, Energiepolitik und ziviler Protestbewegung verknüpft. Der Hambacher Forst ist zu einem Symbol des Widerstandes gegen die bisherige Energiepolitik geworden. Die Auseinandersetzungen um die Räumung des Waldes im Herbst 2018 haben gezeigt, wie dringend die Diskussion um einen früheren Braunkohleausstieg für viele Menschen ist. Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf Menschen, die sich gegen den Braunkohletagebau im rheinischen Revier wehren: Clumsy, ein junger Waldbesetzer, der im Baumhaus lebt, um die Rodung des Waldes zu verhindern...

Kritik

Spannender Dokumentarfilm, in dem Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf die Proteste gegen die Rodung im Hambacher Forst bereits seit 2015 begleitete, die im Herbst 2018 zu einer bundesweiten, auch in den Medien präsenten Bewegung wurde. Sie porträtiert einige der Protagonisten und lädt mit dem Highlight auf dem DOKfest München zur Diskussion über Energiepolitik ein.

Copyright 2019 mindjazz pictures
Audioqualität:
Dolby 5.1
Dateigröße:
ca. 8 GB (HD/1080p), ca. 3,2 GB (HD/720p), ca. 2,1 GB (SD)