Django, der Rächer

Texas, addio

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Scharfschütze Django ist Sheriff in einem texanischen Kaff, wird aber immer wieder von der Erinnerung an die lange Jahre zurückliegende Ermordung seines Vaters heimgesucht. Eines Tages quittiert er den Dienst und macht sich in Begleitung seines jüngeren Bruders auf nach Mexiko, wo es der Übeltäter von damals mittlerweile zum Großgrundbesitzer gebracht hat und die Gegend terrorisiert. Ein paar unliebsame Überraschungen später lässt Django den Revolver sprechen.

Kritik

Durchschnittlicher europäischer Rachewestern von Ferdinando Baldi, der auf übertriebene Ansprüche verzichtet und eine geradlinige Handlung bietet. Die Figur des bartlosen Franco Neros heißt im Original zwar Burt Sullivan, aber nach dem Erfolg von Nero mit Sergio Corbuccis "Django" ließ es sich zumindest der deutsche Verleih nicht nehmen, zu versuchen, durch den "Markennamen" Besucher in die Kinos zu locken. Positiv die Kameraarbeit von Enzo Barboni, der auch schon für die Bilder von Cobruccis Klassiker zuständig war.

Copyright © 1966 Tecisa, B.R.C. Produzione S.r.l.
Audioqualität:
Stereo
Dateigröße:
ca. 1,6 GB (SD)